1954 in Beer-Sheva, Israel geboren 1973–1975 Studium der Journalistik und Ökonomie an der Universität Tel-Aviv 1976–1980 Abendstudium am Institut für Schöne Künste, Bat-Yam, Israel
1981–1987 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf 1986 Meisterschülerin 2014 Preisträgerin „Rheinischer Kunstpreis“
Lebt und arbeitet in Düsseldorf und Tel-Aviv

Die in Israel geborene Künstlerin Zipora Rafaelov lebt und arbeitet seit 30 Jahren in Düsseldorf, wo sie an der Kunstakademie ihre Ausbildung abschloss.

Sie ist national und international bekannt aufgrund ihrer unverwechselbaren Bildsprache, in der sie skulpturale und graphische Elemente miteinander in Beziehung setzt und diese zum Teil in großen Rauminstallationen umsetzt.
Sie schafft dabei mit Licht und Schatten Werke mit großer Imagination, die den Betrachter in eine andere Welt versetzen.

Zipora Rafaelovs Farben, die sie in ihren Werken verwendet, sind fast ausschließlich Weiß, ganz selten Schwarz, aber immer Licht und Schatten.
Die Objekte, die sie in ihren Bildwerken verwendet, stammen aus der Ikonographie des Alltäglichen.
Dinge des täglichen Gebrauchs, Tiere, Spielzeuge, Musikinstrumente und anderes, die jeder sofort erkennt, deren Kombination aber eine Unzahl von Geschichten lebendig werden lässt.

(aus der Begründung der Jury anlässlich der Verleihung des „Rheinischen Kunstpreises“ 2014)

 
Zipora Rafaelov
Yona Scherenschnitte

Ausstellungsdauer
11.03. - 08.04.2015
Galerie Amberg 13
18055 Rostock

Flyer (PDF)

Presse
NNN

Fotos von der Ausstellungseröffnung
 
       
  ^ Top