MARFA | Susanne Rast, Dirk Wunderlich, Malte Brekenfeld
Unsere Fähigkeiten, Qualitäten und Referenzen vereinend, beschlossen wir 2005, eine Künstlergruppe zu bilden, um geschlossener und autark repräsentativer auftreten zu können.
Die Schwerpunkte unserer künstlerischen Zusammenarbeit bilden die Bereiche freie und angewandte Skulptur, skulpturale Installation und Objektdesign im Innen- und Außenbereich.
Die von uns produzierten Artefakte sind in sehr verschiedenen Materialien ausgeführt: Stein, Holz, Metallguss (Bronze, Aluminium), Metall geschweißt, Kunststoff, Beton, Glas.
Der Name MARFA nimmt Bezug auf einen realen Ort (der Kunst) im westlichen Texas. In Marfa lebte und wirkte der international renommierte Künstler, Architekt und Naturschützer Donald Judd (1928-1994). In Marfa realisierte Judd seinen Traum von einem idealen Museum als Ort, indem er eine Dauerpräsentation von Kunst im Kontext einer architektonischen und natürlichen Umgebung einrichtete. Heute ist Marfa Ort der Präsentation architektonischer und objektkünstlerischer Äußerungen Donald Judd’s sowie einiger anderer, Judd nahe stehender Künstler seiner Zeit, deren Charakteristik in rigoroser Reinheit und Klarheit der Form liegt. Eben jene Judd’sche formale Klarheit, die Dekor und Narration ausschließt und somit eine eindeutige, jeweils absolute Position markiert, bewog uns, den Namen Marfa zu wählen als über uns stehendes Ordnungsprinzip.
Als Künstlergruppe MARFA sind wir offen und aufgeschlossen gegenüber der Mitwirkung von Gastkünstlern im Kontext zu realisierender Projekte. Unsere Zusammenarbeit gestaltet sich demokratisch und gleichberechtigt. Neben der gemeinschaftlichen künstlerischen Arbeit verfolgt jeder Einzelne von uns selbstverständlich auch die ganz persönliche und individuell geprägte Künstlerschaft. So bestreiten wir Soloausstellungen, Messebeteiligungen oder Gruppenausstellungen unabhängig voneinander.

Susanne Rast
1962 geboren in Rostock; 1980-81 Töpferlehre in Ahrenshoop, 1981-86  Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin bei Prof. Jo Jastram, Prof. Eberhard Bachmann und Rolf Biebl; 1986 Diplom und Magister artium; 1999 Studienaufenthalt in den USA; Begegnung mit den Arbeiten Donald Judds; 2000-02 Lehrtätigkeit an der TU Braunschweig; 2002 Kunstpreis des Herzogtums Lauenburg

Dirk Wunderlich
1961 geboren in Berlin; 1980-82 Stuckateurslehre; 1982-86 Abendstudium und Gaststudium an der Kunsthochschule Berlin; seit 1986 freiberuflich; 1990-96 Gründung und Aufbau der Atelierfabrik „culturLawine“ in Berlin, diverse Studienreisen ins Ausland; 1994-95 Arbeitsaufenthalt in Portugal; 1997 Übersiedlung nach Mecklenburg-Vorpommern; 1999 Begegnung mit den Arbeiten von Donald Judd – Reise nach Marfa (Texas, USA); 2000-02 Lehrauftrag an der TU Braunschweig; 2008 Arbeitsaufenthalt in Japan; 2011 Kunstpreis der Stadt Rostock

Malte Brekenfeld
geboren 1966 in Teterow; 1986/87 zwei Semester Biologie an der Universität Greifswald; 1987/88 wiss. Hilfszeichner am Anatomischen  Institut der Universität Rostock; 1988-93 Studium und Diplom im Fach Kommunikationsdesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; seit 1993 freiberuflich als Zeichner, Maler und Objektkünstler in Repnitz, Landkreis Güstrow; Arbeitsreisen nach England, Indien, China, Senegal

 

 
MARFA
Susanne Rast
Malte Brekenfeld
Dirk Wunderlich

Ausstellungsdauer
28.01. - 04.03.2015
Galerie Amberg 13
18055 Rostock

Flyer (PDF)

Presse
Ostsee-Zeitung
NNN


Fotos von der Ausstellungseröffnung
 
       
    Foto: Thomas Häntzschel
       
    Foto: Thomas Häntzschel
       
    Foto: Thomas Häntzschel
       
    Foto: Thomas Häntzschel
       
    Foto: Thomas Häntzschel
       
    Foto: Thomas Häntzschel
  ^ Top