1955 in Berlin geboren 1974-76 Stukkateurlehre am Bodemuseum Berlin 1977-80 Tätigkeit als Theaterplastiker für die Deutsche Staatsoper Berlin 1980-85 Studium an der Kunsthochschule Berlin seit 1985 freischaffend in Neu Nantrow seit 1999 Lehrtätigkeit für plastisches Gestalten und Aktzeichnen an der Kunstschule Rostock 
Mitglied im Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern im BBK 

Rainer Kessels künstlerisches Thema sind Spannung, Anspannung, Aktion und Scheitern, wie in der Figur des Don Quichote oder des gestürzten Mecklenburger Schafes – oft tragikomisch gedeutet.
Mensch und Tier sind in seinen Arbeiten gleichermaßen davon betroffen. Ihre Körper – ob stehend, reitend, stürzend oder wälzend – recken sich mit aufs Äußerste gedehnten Hälsen und Extremitäten unter Rufen, Wiehern und Blöken den fernsten Punkten der sie umfangenden Räume entgegen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Entwicklung des Porträtkopfes. Kessel ist ein ambitionierter, wach beobachtender Porträtist, doch ist auch seinen Porträts jener melancholische Ausdruck gebrochener Dynamik eigen.
Katrin Arrieta
 
Rainer Kessel
Plastik und Grafik
Ausstellungsdauer
06.04. - 01.05.2016
Galerie Amberg 13
18055 Rostock
Flyer (PDF)
 
Bilder der Ausstellungseröffnung
 
Presse
das-ist-rostock.de
Ostsee-Zeitung
       
    KLEINE KARAWANE
H 27 cm, 2015, Bronze
       
    DIE GEBURT EINES HELMKOPFES
2015. Bronze. H 19 cm
       
    CENTAUR
H 22cm, 2011, Bronze
       
    REITER 2
Monotypie, 30x20 cm, 2008
       
    REITER 1
Monotypie, 30x20 cm, 2005
  ^ Top