Schnittfelder, 2004, Holzschnitt und Tusche, 80 x 110 cm
 
 
HELMUT GUTBROD
1958 geboren in Nürnberg
seit 1975

Konzerte als Pianist und Komponist Theater- und Filmmusiken

1978-86

Studium der Musik- und Theater-wissenschaften in Erlangen und Berlin. Magister Artium

1988 - 2002

Werkverträge der Künstlerförderung Berlin

1989

Projektförderung Kultursenat Berlin

1992

Förderpreis Traunreut
Stipendium der Notgemeinschaft der Deutschen Kunst

1997

Stipendium der Cranachstiftung Wittenberg

2002

Stipendium der Windler Stiftung, Stein am Rhein, Schweiz
Arbeitsaufenthalt am Print Making Council of New Jersey, USA

2003

Stipendium des Landes Schleswig-Holstein, Künstlerhaus Kloster Cismar

2004

Arbeitsstipendium am Frans Masereel Centrum, Belgien
Stipendium der Käthe Dorsch Stiftung, Berlin

 

 

 

Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler und Musiker in Berlin

   
seit 1986

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland Vertreten in zahlreichen öffentlichen Sammlungen in Europa und den USA


Elementarzeichen, 2004, Linolschnitt, 40 x 30 cm
 
Elementarzeichen, 2004, Linolschnitt, 40 x 30 cm
 
Elementarzeichen, 2004, Linolschnitt, 40 x 30 cm
 
 
  Helmut Gutbrod
RESONANZRAUM
Zeichnungen und
Grafik
   
 

Ausstellungsdauer
vom 23.03.bis 29.04.2006

   
 


      ^ Top