Fritz Cremer, Bildhauer, Zeichner, Grafiker 1906–1991]
«...vor allem berühmt durch seine monumentalen Gruppen und Standbilder, die den Opfern von Buchenwald, Ravensbrück, Mauthausen gewidmet sind. Eine Monumentalität dieser Art besitzt, glaube
ich, alles, was Cremer hervorgebracht hat, seine kleinen Plastiken in gleichem Maße wie seine grafischen Blätter. Ich glaube, dass kein lebender Künstler in Deutschland in gleichem Maße wie Cremer in seinem Werk jenen Zug aufweist, der durch Brechts ganzes Werk geht – die Noblesse des Plebejischen.» Stefan Hermlin 1965

 

 


Gerhard Kettner, 1981, Radierung

 

 


Friedrich B. Henkel, 1968 , Radierung

 

 


Wieland Förster, 1974, Radierung

 

 


Nuria Quevedo, 1970/71, Radierung

 

 


Fritz Cremer, 1985, Radierung
 
 
  FRITZ CREMER
SCHENKUNG VON DREIZEHN GRAFIKEN
AUS DER SAMMLUNG HANDKE AN DEN KUNSTVEREIN ZU ROSTOCK
   
 

Ausstellungsdauer
vom 01.05. bis 15.06.2008

   
 


      ^ Top