ARCHIV - Arbeiten aus der Sammlung des Kunstvereins zu Rostock
Seit der Neugründung des Kunstvereines zu Rostock in der Silvesternacht 1991/92 ist die eigene Sammlung neben der ständigen aktiven Ausstellungstätigkeit ein elementarer Teil des Selbstverständnisses des Kunstvereins. Sie ergänzt die Tätigkeiten des Vereins wesentlich und spiegelt sowohl die Entwicklung des Vereins als auch die Positionen Bildender Kunst über die Jahrzehnte.
Durch Schenkungen, Ankäufe und jährliche Jahresgaben hat die Sammlung bis zum heutigen Zeitpunkt einen beträchtlichen Umfang in hoher künstlerischer Qualität erreicht.
Es erfüllt uns mit großem Stolz, diese Sammlung gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereines zu betreuen, Arbeiten von Fritz Cremer, Oskar Manigk, Wolfgang Friedrich, Ronald Paris, Harald Metzkes zu erkunden und zu bewahren.
Ebenso erfreut es uns, dass dieser Archivbestand zunehmend mit Werken junger zeitgenössischer Künstler ergänzt wird. Die Sammlung wächst, spiegelt das Geschehen aktueller Strömungen in der Kunst wider, tritt in einen Austausch zwischen den Generationen und gewinnt an Lebendigkeit und Vielfalt. Neue Namen tauchen auf: Eberhard Freudenreich, Christin Wilcken, Markus Vater, TO Helbig und viele andere.
Die Sammlung des Kunstvereines zu Rostock trägt intensiv zur Bereicherung des Vereinslebens bei, ist Ausdruck eines großen Interesses an der Kultur der Stadt und seiner Region und offenbart eine Dynamik, die kennzeichnend für den Verein in seiner Tätigkeit ist.

 

 
ARCHIV
Arbeiten aus der Sammlung
des Kunstvereins zu Rostock

Ausstellungsdauer
10.12.2014 - 21.01.2015
Galerie Amberg 13
18055 Rostock

Flyer (PDF)

Presse
NNN
 

   
Falko Böttcher
"Mönchentor"
Farblinolschnitt
Jahresgabe 2000
Repro: Thomas Häntzschel / nordlicht
       
    Eberhardt Freudenreich
"Kantenzeichnung"
Farbstift
2013
Repro: Thomas Häntzschel / nordlicht
       
    Alfred Hedt
"Masken"
Tempera, Collage
1991
Repro: Thomas Häntzschel / nordlicht
       
  ^ Top